Gestalten1

Die jungen Alten – Möglichkeiten und Chancen des dritten Lebensalters

Termin  Di 10.12.2019 09.00 bis 16.00 Uhr

Ort Seniorenakademie HW

Gebühr 40,00 €   (20,00€ Akademiepass)

    • Referent Dr. Karl-Heinz Huber Sozialpädagoge, Pädagoge; langjährige Erfahrung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung und dem Management in der Altenhilfe
  • Die moderne Gerontologie unterscheidet im Alter inzwischen zwei Phasen. Die dritte Lebensphase beginnend mit dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben und die vierte Lebensphase der Hochaltrigkeit jenseits der 80.

In unserem Seminar wollen wir die Möglichkeiten und Chancen einer sinnerfüllten Gestaltung der dritten Lebensphase erörtern. Dabei wird der Mensch in seiner Lebenssituation ganzheitlich betrachtet.  D.h. körperliche, seelisch-geistige, spirituelle und soziale Aspekte dieser Lebensphase werden gleichermaßen thematisiert.

Schließlich gehen wir der Frage nach, wie die Gestaltung der dritten Lebensphase sich auf die vierte Lebensphase der Hochaltrigkeit auswirken kann.

 

Gelebte Quartiersarbeit
Teilhabe und Teilgabe im Sozialraum

    • Starttermin Di 28.01.2020 10.30 bis 12.00 Uhr
      drei weitere Folgetermine in der Gruppe festgelegt
       
  • Ort Seniorenakademie HW

Gebühr 10.00 € (5,00 € Akademiepass)

Referentin        Nicole Brutschin, Einrichtungsleitung im Sozialwesen

  •            Gerontologin CAS mit Schwerpunkt „Altern im Sozialraum und Quartier
               – Kommunale Beratung und Vernetzung“
  • Ziel der Quartiersarbeit ist die nachhaltige Verbesserung der sozialen und ökonomischen Lebensbedingungen der Menschen im Quartier.

Diese Verbesserung kann nicht zuletzt durch soziales Engagement der im Quartier lebenden Menschen umgesetzt und etabliert werden.

In diesen Veranstaltungen lernen Sie theoretische Ansätze, Begrifflichkeiten sowie praktische Beispiele von Quartiersprojekten kennen.  

Sie bekommen Anregungen wie sie Vernetzung und Kooperation in Ihrem eigenen Sozialraum gestalten können und haben in der Gruppe

die Möglichkeit Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln.

 

  • Quartiersarbeit, Hintergründe, Modelle (2 Stunden)
  • Zwei Exkursionen (Vor- oder Nachmittag)
  • Reflektionseinheit mit der Möglichkeit zum Austausch
    und „Ideen spinnen“ (2 Stunden)

Beste Aussichten!   Vom Beruf zur BeRUFfung nach dem Beruf!

Workshop für Mitarbeiter 55+

Termin  Frühsommer 2019               Anreise 10.00 Uhr Abreise 17.00 Uhr

Ort Tagungshotel Maria Lindenberg/St. Peter bei Freiburg

Gebühr xx € Fördermittel beantragt

Referentin       Karin Walz, systemischer Coach mit langjähriger Berufserfahrung als
                        Journalistin und Pädagogin

 

Sie stehen noch mitten im Leben und haben im Laufe Ihrer beruflichen Tätigkeit viele Fähigkeiten und Qualifikationen erworben - nicht zu vergessen die Talente, die Sie als Privatperson ausmachen. 
In absehbarer Zeit beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt.
Wie gestalten Sie die Zeit bis dahin in Ihrem jetzigen Arbeitsfeld? Wie gelingt ein guter Übergang?
Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, was Sie anpacken wollen – nachdem die Reiseliste abgehakt, die Wohnung renoviert, der Garten auf Vordermann oder andere Aktivitäten auf der „to-do-Liste“ nach dem Tag „X“ abgehakt sind?

„Zukunft aktiv und kreativ gestalten“: Unter dieser Überschrift bietet dieser Workshop Ihnen die Chance, neue Perspektiven zu entwickeln, vorhandene Ideen zu konkretisieren bzw. alte Träume zu verwirklichen.
Dazu:
werfen wir einen Blick auf vorhandene berufliche und persönliche Kompetenzen

  • analysieren mögliche, zukünftige „BeRUFungen“ 
  • überprüfen Fragen wie:  geplantes Zeitbudget / gesundheitliche Fitness etc.
  • sondieren denkbare Hindernisse / Hilfen / evtl. Fortbildungen 
  • nehmen die Option „Ehrenamt“ unter die Lupe
  • entwickeln erste Strategien zur Realisierung zukünftiger Aktivitäten
  • Input von Experten zu Rentenfragen für den Übergang und auch berufliche Aktivitäten im Ruhestand
  • Beratungsangebote und Netzwerke in unserer Region zu Ihren Fragen

Informations- und Austauschphasen im Plenum wechseln sich ab mit Einzelübungen sowie Übungen in 2er- und Gruppenteams.
 

Senior Expert Service (SES) - Infoveranstaltung

Termin  geplant Februar 2020

Ort Seniorenakademie HW
Referenten Vertreter von SES

 

Der Senior Experten Service (SES) – die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit – ist die führende deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand oder einer beruflichen Auszeit (Weltdienst 30+). Die gemeinnützige Gesellschaft gibt seit 1983 Hilfe zur Selbsthilfe – weltweit.

SES-Expertinnen und Experten unterstützen vor allem kleine und mittlere Unternehmen, öffentliche Institutionen und Verwaltungen sowie Einrichtungen der Schul- und Berufsbildung. SES-Einsätze finden in erster Linie in Entwicklungs- und Schwellenländern statt.

In Deutschland bietet der SES seine Hilfe nicht nur Unternehmern, Organisationen und Verbänden, sondern auch Schulen und jungen Menschen in der Phase der Berufsfindung und Ausbildung an.
www.ses-bonn.de

 

                                                                       ©  2019 Seniorenakademie Hochrhein-Wiesental  e.V.                                                              

Partner des Biosphärengebiet Schwarzwald